Menu

HybridPianos von Yamaha neu im Programm

Technologie, verfeinert durch die neue Synergie von Digitaltechnik und Akustik;
Technologie, die perfekt auf das neue Verhältnis zwischen Piano und Pianist abgestimmt ist.      

WEITER ZU DEN PRODUKTEN

avantgrand headerWir alle genießen den vollen, kräftigen Klang beim Spielen - doch diese Freude wird durch erforderliche Rücksichtnahmen bisweilen getrübt. Auch diejenigen, die einen Flügel besitzen, würden hin und wieder gerne auch etwas leiser spielen können. Aus diesem Grund gab es für uns bei der Entwicklung des AvantGrand zwei klare Ziele. Einerseits wollten wir ein Instrument bauen, dessen Faszination dem Reiz eines Flügels so ähnlich wie möglich ist. Andererseits sollte dieses Instrument dem Flügel haptisch gleichen und auch bei verhaltenem Spiel den reichhaltigen Ausdruck des Flügelklangs nicht verlieren. Um diese Ziele zu erreichen, untersuchten und überprüften wir beim Bau des AvantGrand alles bis ins kleinste Detail. Angefangen von der Klaviatur und den Pedalen, welche die direkte Verbindung zum Spieler bilden, bis hin zu den Samplingmethoden und den Lautsprechern, die den Klang abstrahlen, wurde nichts übersehen oder ausgelassen.

Mechanik

N3 speakerMehr als nur ein Klavier, das Sie spielen können. Ein Klavier, das Sie gut spielen können.
Das AvantGrand besitzt eine Tastatur aus echtem Holz und eine speziell entwickelte Flügelmechanik.
Das AvantGrand besitzt eine Tastatur aus echtem Holz und eine speziell entwickelte Flügelmechanik.
Der fein abgestimmte, präzise reagierende Anschlag des Flügels gilt als wesentlicher Maßstab zur Beurteilung eines Klaviers. Das AvantGrand bietet dem Spieler eine speziell entwickelte Flügelmechanik mit dem gleichen Aufbau wie bei einem echten Flügel. Die Hämmer schlagen die „Saiten“ von unten her an. Die dadurch mögliche Feinjustierung der Gewichtsverteilung und der einzelnen Bewegungen der Hämmer führt zu einem ausgewogenen, natürlichen Spielgefühl. Neben dem Hammersensor gibt es beim AvantGrand auch einen kontaktlosen Tastensensor, der keinen Einfluss auf die Bewegungen der Tasten hat. Dieser Sensor erfasst genauestens den Druck auf die Klaviatur, zeitliche Abläufe und weitere Feinheiten des musikalischen Ausdrucks.
Diese Kombination von Sensoren liefert eine eindrucksvolle Sensibilität über den gesamten Bereich von Pianissimo bis Fortissimo. Selbst die schnellsten Triller werden präzise erfasst und umgesetzt. Die aus Holz gefertigte Klaviatur entspricht im Aufbau der eines Flügels. Die Oberflächen der weißen Tasten bestehen aus New Ivory II. Dieses einzigartige, von Yamaha neu entwickelte Material, fühlt sich wie natürliches Elfenbein an, erlaubt mühelos schnelle Passagen und bietet bei langsamen Stücken sicheren Anschlag.


Pedale

pedale1Die speziellen Flügelpedale des AvantGrand
reproduzieren die Finesse der Pedale des Flügels.
Die Pedale eines Flügels sind zunächst eher leicht zu drücken, bieten dann etwas mehr Widerstand und geben zum Ende hin wieder leichter nach. Diese feine Abstufung kann man spüren, wenn man das Pedal betätigt. Erfahrene Pianisten nutzen diesen Umstand, setzen das Pedal auch sachte und feinfühlig ein und erzielen dadurch sehr differenzierte Nuancen im Klang. Bei der Entwicklung des AvantGrand haben wir uns pedale2entschlossen, dieses Verhalten der Pedale so getreu wie möglich nachzubilden. Diese Pedale ermöglichen Musik nach Ihrer Idealvorstellung. Auch impressionistische Stücke, die viel Halbpedal erfordern, können Sie wie auf einem Flügel spielen.



Klang

sas cfxEine neue Perspektive: der Klang des Resonanzbodens.
Spatial Acoustic Sampling
Neben einer Vielzahl von Klavierklängen verfügt das AvantGrand auch über Samples der tatsächlichen Schwingungen des Resonanzbodens aus dem Inneren des Instruments.
Für das AvantGrand haben wir für unsere Samplingmethoden einen völlig neuen Ansatz gewählt.
Damit der Schall ungehindert zur Position des Spielers gelangen kann, wie es beim Flügel der Fall ist, haben wir den Klang von vier Positionen aus gesampelt: links, rechts, in der Mitte und an der Rückseite des Flügels.
Durch Sampling innerhalb des Instruments konnten wir das Erlebnis des ursprünglichen Klangs nahezu perfekt wiedergeben. Die Erfahrung unserer Ingenieure und Klavierstimmer sowie vielfältige und einfallsreiche Experimente haben diesen Erfolg ermöglicht. Selbstverständlich stammen alle Samples des AvantGrand von einem speziell dafür ausgewählten CFIIIS, dem großen Konzertflügel von Yamaha.

 


saspeaker1Spatial Acoustic Speaker System

Wenn man den Deckel des AvantGrand öffnet, werden 4 Lautsprecher sichtbar, eindrucksvoll und attraktiv angeordnet.
Das AvantGrand verwendet ein Vierkanal-Multi-Speaker-System mit je drei aktiven Wegen. Der Bass-Woofer zeigt nach unten und die Hochtöner weisen nach oben, was zu natürlicherem Nachhall des Resonanzbodens führt. Jeder Lautsprecher

saspeaker2

dieser Anordnung ist mit einem eigenen Verstärker ausgerüstet. Dieser Luxus reduziert die 

Interferenzen der verschiedenen Frequenzbereiche und ermöglicht die authentische Wiedergabe feinster klanglicher Nuancen. Durch die
Positionierung der Lautsprecher an die entsprechenden Stellen des ursprünglichen Samplings entsteht ein noch natürlicheres Klangbild.



Soundboard Resonator
N3 speakerZusätzlich zum Vierkanal-Multi-Speaker-System befindet sich dort, wo der umgeklappte Notenständer wäre, der flach eingebaute Soundboard Resonator, der realistisch reproduziert, wie sich der Klang beim Spiel auf einem Flügel entfaltet. Der als „Transducer" bezeichnete Oszillator überträgt Schwingungen und Vibrationen zum Resonanzboden, der auf diese Klänge realistisch anspricht, was besonders in den oberen Lagen deutlich wird. (nur für N3)


Tactile Response System (TRS)
trsDer ganze Korpus des akustischen Klaviers wird beim Spiel zu Schwingungen angeregt. Insbesondere die Vibrationen der tiefen Töne kann der Spieler am Flügel mit den Händen fühlen, ja sogar mit seinem Körper wahrnehmen. Das AvantGrand erzeugt diese Vibrationen durch das von uns neu entwickelte Taktile Resonanzsystem (TRS).
Das TRS besteht aus zwei Wandlern im Resonanzboden, dem Bereich unter der Klaviatur, und erzeugt im ganzen Instrument natürliche Resonanzen. Die Hände des Spielers auf der Klaviatur spüren die Natürlichkeit des Klangs, die Füße nehmen diese Schwingungen wahr, wenn das Pedal eingesetzt wird – das ist der Inbegriff des Gefühls, ein echtes Klavier zu spielen. Dieses TRS kann zu- und abgeschaltet werden. Die Stärke der Vibrationen ist in drei Stufen regelbar.

Klavierhaus Alexander Langer GmbH

Domgasse 10
9020 Klagenfurt
Österreich
Tel: +43 463 57673
Fax NEU! : +43 664 888 66 421

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr durchgehend geöffnet

Samstag: Nach Vereinbarung

Folgen Sie uns auf:

  • Facebook 35
  • instagram 35
  • youtube 35

Newsletter Abonnieren

Immer aktuell und ganz persönlich informiert!

Hiermit erteile ich Klavierhaus Langer meine Zustimmung, mir Informationen zu Werbezwecken mittels Newsletter zuzusenden. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.